Schwerpunkte

Wendlingen

Die geplanten Dimensionen schrecken ab

17.12.2018 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde gibt Baugesuch an den Bauherrn zurück und verlangt Überarbeitung – Bebauungsplan könnte Probleme vermeiden

Der Abriss der Traditionsgaststätte Traube in der Steigstraße und die Neubebauung des Grundstücks mit einem Neunfamilienhaus erregte in der jüngsten Sitzung die Gemüter der Oberboihinger Gemeinderäte. Der Bauherr wird nun gebeten, den Bauantrag zu überarbeiten.

Die Tage der Oberboihinger „Traube“ sind gezählt. Wie groß das Gebäude sein wird, das nach dem Abriss dort entsteht, ist noch nicht geklärt. Foto: Holzwarth
Die Tage der Oberboihinger „Traube“ sind gezählt. Wie groß das Gebäude sein wird, das nach dem Abriss dort entsteht, ist noch nicht geklärt. Foto: Holzwarth

OBERBOIHINGEN. Das Gasthaus Traube hat seinen Betrieb schon länger nur noch auf die Vermietung von Fremdenzimmern beschränkt. Und auch damit soll zum Jahresende Schluss sein. Mittlerweile ist das Grundstück veräußert und der neue Eigentümer will dort ein Neunfamilienhaus erstellen. Zwölf Stellplätze, davon sechs in einer Tiefgarage, drei oberirdisch und drei in oberirdischen Garagen gehören ebenfalls zum Ensemble. Für diesen Bereich Oberboihingens gibt es keinen qualifizierten Bebauungsplan, also gilt Paragraf 34 des Baugesetzbuchs, der besagt, dass ein Vorhaben zulässig ist, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung der Bauweise und der Grundstücksfläche in die Bebauung der näheren Umgebung einfügt. Das Ortsbild darf nicht beeinträchtigt werden. Und der Sitzungsvorlage ist zu entnehmen, dass die Oberboihinger Verwaltung der Meinung ist, dass dies auch nicht der Fall ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen

Grundsteinlegung beim Johannesforum in Wendlingen

Erste Wände des neuen Gemeindezentrums stehen bereits – Eine Kapsel mit tagesaktuellen Dokumenten für die Nachwelt

WENDLINGEN. Es ist guter Brauch beim Bau von öffentlichen Gebäuden, dass mit der Grundsteinlegung Dokumente für die Nachwelt erhalten werden. An diesen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen