Schwerpunkte

Wendlingen

Güterzuganbindung bei Wendlingen - Die ersten Züge rollen schon

03.04.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Güterzuganbindung, einst ein Anhängsel der Neubaustrecke, entwickelt sich zu einem wichtigen Bauwerk

Leichte Güterzüge sollten über die Güterzuganbindung dereinst auf die Alb und weiter bis nach Ulm fahren. Dieser Plan ist erst einmal verschoben. Denn das Bauwerk wird nun gebraucht, um die ICE, die auf der Neubaustrecke fahren werden, über die Bestandsstrecke nach Stuttgart zu lenken. Im Moment wird über den Verbindungsbau bereits Material angeliefert. Mehr Eindrücke von der Güterzuganbindung bei Wendlingen finden Sie in unserer Bilderstrecke und in unserem Video.

Ganz schön viel los ist auf der Baustelle der Güterzuganbindung, deren Ausbau nahezu fertig ist. Fotos: Holzwarth
Ganz schön viel los ist auf der Baustelle der Güterzuganbindung, deren Ausbau nahezu fertig ist. Fotos: Holzwarth

WENDLINGEN. Die Güterzuganbindung – sie ist wohl das umstrittenste Bauwerk der Neubaustrecke. Denn, die Neubaustrecke ist teuer. Die Gesamtkosten werden auf etwa 3,7 Milliarden Euro beziffert. Mit Nachträgen wegen neu hinzugekommener Aufgaben dürfte sie jedoch am Ende beträchtlich teurer werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit