Schwerpunkte

Wendlingen

Die Demenz-WG in Köngen sucht den Austausch mit den Nachbarn

03.08.2022 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der im Juli eröffneten Hausgemeinschaft Spitalgarten in Köngen will man Ende September mit einem Begegnungsfest die Menschen in die Gunzenhauser Straße locken, um zu zeigen: „Wir öffnen uns auch für euch“.

Ingeborg Blank, Mitarbeiterin Daniela Sertic-Schmid und Angela Freier (von links) bei der Zubereitung des Nachtischs für die Bewohner der Demenz-WG in der Hausgemeinschaft Spitalgarten . Foto: Rudel
Ingeborg Blank, Mitarbeiterin Daniela Sertic-Schmid und Angela Freier (von links) bei der Zubereitung des Nachtischs für die Bewohner der Demenz-WG in der Hausgemeinschaft Spitalgarten . Foto: Rudel

KÖNGEN. Ingeborg Blank wohnt seit 35 Jahren in Köngen. Gemeinsam beschlossen sie und ihr Mann Klaus: wir ziehen um. Und zwar in die Hausgemeinschaft Spitalgarten in der Gunzenhauser Straße. Die 70-Jährige ist noch mobil und viel mit dem Liegerad unterwegs. Auch Angela Freier wohnt seit Kurzem mit ihrem Mann in der Hausgemeinschaft. Ursprünglich kommt sie aus Oberfranken. Lange wohnte sie in Nürtingen und Beuren. Weil der Sohn in Köngen wohnt, entschloss sich das Ehepaar für den Umzug ins betreute Wohnen. Schön findet sie es in Köngen. „Wenn man mal seine Ruhe haben möchte, macht man seine Tür zu“, sagt Angela Freier pragmatisch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit