Schwerpunkte

Wendlingen

Die beiden Mädchen wurden erstochen

05.11.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mutter führt private Probleme als Grund für ihr Handeln an

Nachdem die beiden in Köngen getöteten Mädchen gestern obduziert wurden, teilten die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Polizeipräsidium Reutlingen mit, dass die Kinder nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis erstochen wurden.

Für die Köngener immer noch unbegreiflich ist die Tötung der beiden Mädchen in der Küferstraße. Foto: 7aktuell
Für die Köngener immer noch unbegreiflich ist die Tötung der beiden Mädchen in der Küferstraße. Foto: 7aktuell

KÖNGEN (lp). Die beiden sieben und zehn Jahre alten Mädchen, die am Sonntag in der elterlichen Wohnung in Köngen tot aufgefunden worden waren, sind am Dienstag auf Anordnung des Amtsgerichts Stuttgart obduziert worden. Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Polizeipräsidium Reutlingen mitteilten, seien die Kinder nach dem vorläufigen Ergebnis der Untersuchungen an Stichverletzungen gestorben. Am Tatort sei ein Messer gefunden worden, mit dem die Tat vermutlich begangen worden sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Wendlingen