Wendlingen

"Die Bagger können auffahren"

10.12.2008, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Beseitigung der Oberboihinger Bahnübergänge scheint nächstes Jahr tatsächlich vom Traum zur Wirklichkeit zu werden

OBERBOIHINGEN. Eine Randbemerkung bei der Übergabe des jetzt vierspurigen Nürtinger Autobahnzubringers (wir berichten auf unserer Nürtinger Seite darüber) löst Jubel in Oberboihingen aus: Im nächsten Jahr soll definitiv mit der Beseitigung der dortigen Bahnübergänge begonnen werden. Dies sagte Karin Roth, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, vor der versammelten Schar der Ehrengäste definitiv zu.

An der Baustelle an der Brücke zu den Lindenhöfen hatte sie noch die Formulierung gewählt, sie werde sich „dafür einsetzen, dass wir die Sache nächstes Jahr auf den Weg bringen“. Das Projekt werde teurer als geplant, deswegen müsse noch eine besondere Prüfung sein. Sie verspreche aber, dafür zu sorgen, dass die Genehmigung schnell erfolgen werde.

Beim anschließenden „Eröffnungsfest“ im Nürtinger Schlachthof stimmte sie dann aber ausdrücklich dieser Formulierung zu; „Die Bagger können auffahren.“

Seit einer Woche seien erstmals alle Unterlagen vollständig in Berlin, nachdem zuvor Bahn, Gemeinde und Ministerium immer nur in wechselnder Besetzung miteinander geredet hätten. Nun müssten die Kosten nochmals geprüft werden, und dann erhalte das Eisenbahnbundesamt die sogenannte „Freistellung“: „Das ist dann unser Okay.“

„Ein wichtiger Tag für Oberboihingen“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen