Schwerpunkte

Wendlingen

Die Arbeit im Grünen erleichtern

17.08.2015 00:00, Von Daniela Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Privatleute können ab sofort von der Stadt Kirchheim einen Aufsitzmäher leihen – Ziel ist, die Streuobstwiesen zu erhalten

Die Pflege von Streuobstwiesen ist aufwendig und kräftezehrend, insbesondere in Hanglagen. Die Stadt Kirchheim will Grundstücksbesitzer deshalb unterstützen und ihnen die Arbeit im Grünen erleichtern – mit einem Aufsitzmäher.

Mit dem neuen Aufsitzmäher will man Grundstücksbesitzer unterstützen und Anreize schaffen, betont Bürgermeister Günter Riemer.  Foto: Haußmann
Mit dem neuen Aufsitzmäher will man Grundstücksbesitzer unterstützen und Anreize schaffen, betont Bürgermeister Günter Riemer. Foto: Haußmann

KIRCHHEIM. Mit finanzieller Unterstützung des Landratsamts Esslingen hat die Verwaltung einen Aufsitzmäher im Wert von rund 6000 Euro angeschafft, den Privatpersonen ab sofort leihen können. Das zweitgrößte Streuobstwiesenvorkommen Europas liegt im Albvorland, wie Bürgermeister Günter Riemer bei der Vorstellung des Aufsitzhochgrasmähers in Lindorf berichtete. Auch rings um die Teckstadt bilden die Streuobstbestände mit einer Gesamtfläche von 400 Hektar einen wesentlichen und prägenden Teil der heimischen Kulturlandschaft. Diese zu erhalten und weiterzuentwickeln ist dem Bürgermeister daher ein wichtiges Anliegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen