Schwerpunkte

Wendlingen

„Des is fei koa Schweizer Taschenuhr“

08.10.2015 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Freiwillige Feuerwehr Köngen erhält einen neuen Gerätewagen Logistik – Investition mit Anlaufschwierigkeiten

Hauptamtsleiter Gerald Stoll, Uwe Fischer von Scania, Bürgermeister Otto Ruppaner, Kommandant Herbert Wanke, Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich und Frank Kaiser vom Wendlinger Autohaus Röhm präsentieren stolz den neuen Gerätewagen der Köngener Wehr. Foto: sg
Hauptamtsleiter Gerald Stoll, Uwe Fischer von Scania, Bürgermeister Otto Ruppaner, Kommandant Herbert Wanke, Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich und Frank Kaiser vom Wendlinger Autohaus Röhm präsentieren stolz den neuen Gerätewagen der Köngener Wehr. Foto: sg

KÖNGEN. Seit 2007 ist der neue Gerätewagen Logistik, kurz GW/L2, bereits in Planung. Dann machte 2008 die Finanzkrise den Köngener Floriansjüngern erst einmal einen Strich durch die Rechnung. Doch 2010 bekam die Köngener Wehr eine neue Chance. „Und man glaubt es kaum, aber mit den Jahren wurde das Fahrzeug nicht billiger“, scherzte Kommandant Herbert Wanke, dem man die Freude über das neue Fahrzeug ansah, als dieses kürzlich in Dienst genommen wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Wendlingen