Schwerpunkte

Wendlingen

Derzeit nur ein Gleis in Betrieb

29.04.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zugbetrieb ist wegen vorbereitender Arbeiten für die ICE-Strecke dieses Jahr eingeschränkt

Immer wieder beklagen sich Zugreisende auf der Strecke Tübingen–Stuttgart, dass es zu Zugausfällen kommt. Diese Zugausfälle kommen jedoch nicht willkürlich vor, die Züge wurden seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 aus dem Fahrplan gestrichen. Der Grund: die bald beginnenden Arbeiten an der ICE-Neubaustrecke.

Züge zwischen Nürtingen und Wendlingen sind derzeit in beiden Richtungen auf dem gleichen Gleis unterwegs. Foto: Holzwarth
Züge zwischen Nürtingen und Wendlingen sind derzeit in beiden Richtungen auf dem gleichen Gleis unterwegs. Foto: Holzwarth

OBERBOIHINGEN. Die Wendlinger Kurve ist ein Tunnelbauwerk, das benötigt wird, um die bestehende Strecke Tübingen–Stuttgart bei Unterboihingen an die künftige ICE-Strecke bei Unterboihingen anzubinden. Wenn die Bauarbeiten für die Wendlinger Kurve beginnen, wird es am Ortsausgang von Oberboihingen zu einigen baulichen Veränderungen kommen. Denn etwa auf Höhe des Kreisverkehrs Froschländer wird das Portal des 494 Meter langen Tunnels gebaut. Um aber den Tunnel bauen zu können, muss der Kreisverkehr Froschländer zur Hälfte zurückgebaut werden, damit die Altstrecke in einer leichten Rechts- und dann in einer Linkskurve auf die Neubaustrecke geführt werden kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Wendlingen