Schwerpunkte

Wendlingen

Der Winter kann kommen

21.11.2012 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Autobahnmeisterei Kirchheim ist für Winterdienst gerüstet – Salzlager sind aufgefüllt – Pilotprojekt: Blockabfertigung

Wie rüstet sich der Winterdienst auf der Autobahn A 8 für den Winter? Gestern erläuterten dies die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Kirchheim im Beisein von Regierungspräsident Johannes Schmalzl. Der lobte den Winterdienst: „ Sie haben einen harten Job und zeigen Tag und Nacht hohe Einsatzbereitschaft.“ Deren Einsatzgebiet reicht vom Kreuz Stuttgart bis Mühlhausen.

Peter Szautner, Leiter der Autobahnmeisterei (Zweiter von links ) erläutert die Bedeutung des Vorwarnanhängers, der den Lastwagenfahrern anzeigt, dass sie sich auf dem rechten Fahrstreifen aufreihen und so lange warten müssen, bis der Winterdienst die Fahrbahn geräumt hat. Währenddessen darf der Pkw-Verkehr auf den beiden anderen Spuren weiterfahren, sofern dies möglich ist. Dies wird Block-Abfertigung genannt. Weiter zu sehen von links Thomas Imminger vom Betriebsreferat im RP, Sven Sieger, stellvertretender Autobahnmeister, und Regierungspräsident Johannes Schmalzl. gki
Peter Szautner, Leiter der Autobahnmeisterei (Zweiter von links ) erläutert die Bedeutung des Vorwarnanhängers, der den Lastwagenfahrern anzeigt, dass sie sich auf dem rechten Fahrstreifen aufreihen und so lange warten müssen, bis der Winterdienst die Fahrbahn geräumt hat. Währenddessen darf der Pkw-Verkehr auf den beiden anderen Spuren weiterfahren, sofern dies möglich ist. Dies wird Block-Abfertigung genannt. Weiter zu sehen von links Thomas Imminger vom Betriebsreferat im RP, Sven Sieger, stellvertretender Autobahnmeister, und Regierungspräsident Johannes Schmalzl. gki

Regierungspräsident Schmalzl hatte gestern dem Landkreis Esslingen einen Besuch abgestattet und war mit Landrat Heinz Eininger zu einer Dienstbesprechung mit zwei anschließenden Firmenbesuchen zusammengetroffen. Dabei hatte der Regierungspräsident informiert, dass im Zuge der ICE-Neubaustrecke und von Stuttgart 21 begleitende Teilstrecken erstellt werden, die Straßenbaumaßnahmen in Höhe von rund 100 Millionen Euro erforderten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wendlingen