Wendlingen

Der Parkettboden im neuen Treffpunkt Stadtmitte ist verlegt und doch nicht fertig

22.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Einmal wurde die Fertigstellung der neuen Wendlinger Stadthalle, des Treffpunkts Stadtmitte, verschoben. Und dann spielte die nasse Witterung doch noch eine gewichtige Rolle. Bei der Eröffnung des neuen Wendlinger Stadthauses war der Estrich noch so feucht, dass gar nicht daran zu denken war, den Parkettboden zu verlegen. Der hätte unter solchen Bedingungen Schaden gelitten. Kurzerhand wurde ein billiger Teppichboden verlegt und die Eröffnung mit einem fulminanten Fest gefeiert. Dann wurde im Juli als Termin zur Fertigstellung das Vinzenzifest gesetzt. Das klappt aber wieder nicht. Inzwischen ist der Estrich in der Stadthalle zwar getrocknet und wurde der Parkettboden verlegt(Bild rechts). Im Bereich des Bürgertreffs wird der Boden bis Ende August fertig. Nicht aber im Foyer und im großen Saal. Hier muss das Parkettholz noch mehrfach abgeschliefen und eingelassen werden. Dafür wird die Zeit knapp. Um den rohen Holzboden vor möglicher Nässe beim Vinzenzifest zu schützen, wird noch einmal der Teppichboden ausgerollt. Zur Sicherheit, wie Bürgermeister Frank Ziegler, jetzt bestätigte. Es wäre zu ärgerlich , wenn das rohe Holz jetzt unter möglicher Feuchtigkeit Schaden nehmen würde. Gestalt angenommen hat zwischenzeitlich die Außenterrasse neben dem Großen Saal und der Festgarten (links). Alles ist angelegt. Was hier noch fehlt, ist ein frisches Grün. Aber darauf warten alle geduldig, steht doch mit dem Festhaus, dem weiträumigen Marktplatz, dem schattigen Platanenplatz und dem Platz um den Egerländer Musikantenbrunnen reichlich Raum zum Feiern des neu konzipierten Wendlinger Brauchtumsfestes, des Vinzenzifestes, parat. sel

Wendlingen