Schwerpunkte

Wendlingen

Der Faire Handel soll zum Alltag werden

26.09.2017 00:00, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als eine von insgesamt vier Kommunen im Landkreis wurde Köngen am Samstag zur Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet

Ursula Koch, Hans-Martin Deh, Otto Ruppaner, Anne Häußler, Gerlinde Maier-Lamparter, Edith Zeitler und Anne Rahm (von links) freuen sich über die Auszeichnung Fairtrade-Gemeinde, die Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz (links neben Bürgermeister Ruppaner) übergeben hat. skr
Ursula Koch, Hans-Martin Deh, Otto Ruppaner, Anne Häußler, Gerlinde Maier-Lamparter, Edith Zeitler und Anne Rahm (von links) freuen sich über die Auszeichnung Fairtrade-Gemeinde, die Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz (links neben Bürgermeister Ruppaner) übergeben hat. skr

KÖNGEN. Amsterdam, London, Rom, Madrid, Dortmund und München – all diese Städte haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind „Fairtrade-Towns“. Seit wenigen Tagen kann sich auch Köngen in diese illustre Reihe einordnen, denn der Gemeinde wurde am Samstag diese Auszeichnung ebenfalls verliehen. „My fair Ladies and Gentlemen“, begrüßte Manfred Holz, Ehrenbeauftragter des Vereins TransFair, die zahlreichen Besucher in der Fußgängerzone. Diese hatten sich schon am frühen Vormittag zusammengetan, um das jährliche faire Frühstück vor dem Weltladen miteinander zu genießen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit