Schwerpunkte

Wendlingen

Der Besuchsdienst sucht Verstärkung

28.03.2014 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Evangelische Kirchengemeinden wollen das Angebot für Kranke und Einsame ausweiten

Einsamkeit kann krank machen. Niemand weiß das besser als die Frauen und Männer des Besuchsdienstes der Evangelischen Kirchengemeinden Wendlingen und Oberboihingen sowie des Diakonievereins und des Krankenpflegevereins. Die Nachfrage nach deren ehrenamtlichem Einsatz wächst. Jetzt wird Verstärkung gesucht.

WENDLINGEN/OBERBOIHINGEN. Vor bald zwei Jahren hat die Sozialpädagogin Anja Zeitler ihren Einsatz als Leiterin der Besuchsdienste in Wendlingen und Oberboihingen begonnen. Seither hat sich viel bewegt. Die Zahl der Menschen, die dieses ehrenamtliche Angebot der Kirchengemeinden, des Diakonievereins und des Krankenpflegevereins in Anspruch nehmen, wächst.

Das geht konform mit der gesellschaftlichen Entwicklung, mit der Zunahme der Zahl älterer Menschen, die meist auf sich alleine gestellt sind. Im Moment sind bis zu 20 Frauen und Männer im Einsatz, um all den Anfragen nach Besuchen nachzukommen. Viel zu wenig, um vor allem den Bedarf in der Stadt Wendlingen abzudecken, weiß Anja Zeitler. Dringend werden Frauen und Männer gesucht, die bereit sind, sich in hier ehrenamtlich zu engagieren.

Was bedeuten solche Besuchsdienste im Alltag? Wenn entsprechende Anfragen bei Anja Zeitler eingehen, macht sie sich auf den Weg, die Betroffenen zu besuchen. Sie möchte die Menschen kennenlernen, um für sie aus dem Kreis der Ehrenamtlichen den geeigneten „Partner“ zu finden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen