Schwerpunkte

Wendlingen

Der alte Vorstand ist der neue

04.03.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Musikverein Oberboihingen freut sich über viele Jungmusiker

OBERBOIHINGEN (vm). Kürzlich hielt der Musikverein Oberboihingen seine Generalversammlung im Gasthaus Fass ab. Neben den Vereinsmitgliedern durfte der geschäftsführende Vorsitzende Michael Trippner ganz besonders Gemeinderat Jürgen Schmid und Bürgermeister Torsten Hooge begrüßen. Zu Beginn der Versammlung gedachte der Verein den seit der letzten Generalversammlung verstorbenen Mitgliedern Michael Kurzendörfer, Eberhard Fetzer und Wilhelm Dettinger.

Mit einem Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr starteten die Vorsitzenden, Michael Trippner als der geschäftsführende Vorsitzende, Jürgen Gähr als Vorsitzender für den Bereich Wirtschaft und Gert Schnepf als Vorsitzender für den Bereich Musik und Jugend, jeweils aus ihrem Blickwinkel heraus die Reihe der Funktionärsberichte. Wie alle betonten, lebt der Musikverein von einem überaus aktiven und kreativen Vereinsleben. Hervorzuheben sind ganz besonders die vereinseigenen Veranstaltungen wie das Blasmusikfest oder die Frühjahrsunterhaltung und nicht zu vergessen die Beteiligung beim Weihnachtsmarkt sowie zahlreiche Arbeitseinsätze. Trotz all dieser Arbeitseinsätze steht beim Musikverein die Musik und die musikalische Jugendarbeit im Vordergrund, und so hatte Jugend- und Stammkapelle zahlreiche Auftritte innerhalb und außerhalb der Gemeinde mit dem Höhepunkt beim Dorffest und dem von allen musiktreibenden Vereinen musizierten „Halleluja“ von Händel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen

„Viele sind richtig frustriert“

Auch Hochbetagte in der ambulanten Pflege müssen sich selbst um einen der raren Corona-Impftermine bemühen

WENDLINGEN. Seit Jahresbeginn erhält das Team der Wendlinger Sozialstation viele Anrufe von Menschen, die sich in Sachen Corona-Impfung Aufklärung erhoffen: „Das…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen