Schwerpunkte

Wendlingen

Den Bauhof "fit machen"

14.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Die Frage, wie der Bauhof der Zukunft für die Stadt Wendlingen aussehen kann, ist nicht neu. Nichtöffentlich hat sich Wendlingens Gemeinderat bereits mit einem ersten Teilgutachten befasst, das Auskunft über den Istzustand und das mögliche Verbesserungspotenzial des Wendlinger Bauhofs gibt. Bürgermeister Frank Ziegler bestätigte im Gespräch das gemeinsame Ziel von Verwaltung und Gemeinderat: den Bauhof fit machen für die Zukunft. Dazu gehöre vor allem auch eine wirtschaftliche Betriebsführung. Verschiedene Optionen, wie der Bauhof der Zukunft aussehen könne, seien in der Diskussion. Eine solche Option könne durchaus auch eine Kooperation mit einer der Nachbarkommunen sein. Andere Kommunen wie beispielsweise Reichenbach an der Fils und Hochdorf gingen da mit gutem Beispiel voran. Da gebe es zwar zwei Standorte, aber einen gemeinsamen Maschinenpark. Und in Wendlingen habe man ja mit dem Zweckverband Gruppenklärwerk ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht. Derzeit seien alle denkbaren Optionen im Gespräch, versicherte der Bürgermeister. Noch im Jahr 2008 soll eine Entscheidung über die Zukunft des Bauhofs fallen. Jetzt schon hat sich ein Wechsel in der Leitung des Bauhofs vollzogen. Kommissarischer Leiter ist jetzt Peter Herdtle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Wendlingen