Anzeige

Wendlingen

„Das zweite Leben als Elektrofahrzeug“

19.11.2010, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UPS in Wendlingen stellt Neuheit vor: Umgebauter elektrobetriebener 7,5-Tonner wird auf Praxistauglichkeit geprüft

Elektro-Bikes und Elektro-Pkw sind in aller Munde. Weniger ist von elektrifizierten Lastwagen die Rede. Der Grund dafür ist einfach: Der Betrieb von Fahrzeugen mit mehreren Tonnen Nutzlast steckt noch in den Kinderschuhen. Nicht jedoch für die Firma EFA-S. Das Unternehmen aus Zell u. A. hat ein Zustellfahrzeug für den Paketdienst UPS zum Elektrofahrzeug umgebaut – das bislang einzige in seiner Klasse.

WENDLINGEN. Nach Angaben der Firma soll der elektrobetriebene Lastwagen sogar der einzige 7,5-Tonner weltweit sein. „Damit haben wir heute eine Weltpremiere“, so Richie Harrer, Gebietsleiter von UPS Stuttgart, bei der Präsentation des Fahrzeugs in der Niederlassung in Wendlingen. Zusätzlich hat United Personal Service fünf Paketfahrzeuge mit bis zu 5,5 Tonnen und elektrischem Antrieb in Deutschland im Einsatz – allerdings von einem englischen Unternehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wendlingen