Schwerpunkte

Wendlingen

„Das Wendlinger Geld ist gut investiert“

04.04.2019 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Themen Schule und Wasser standen im Fokus des diesjährigen Besuchs von Dekan Paul Magino in Nigeria

Nigeria ist 4621 Kilometer von Deutschland entfernt. Die Menschen kämpfen mit anderen Schwierigkeiten und Ängsten, sie freuen sich über andere Dinge. Und doch, Nigeria ist den Wendlingern irgendwie vertraut. Denn Kenneth Nwokolo, nigerianischer Priester, ist seit 20 Jahren Wendlingens Sommerpfarrer. Dekan Paul Magino besuchte ihn im März.

Das Schulgebäude links wurde mit EU-Geldern gebaut. Die weiterführende Schule in Akokwa wird von der Kirchengemeinde betrieben. pm
Das Schulgebäude links wurde mit EU-Geldern gebaut. Die weiterführende Schule in Akokwa wird von der Kirchengemeinde betrieben. pm

WENDLINGEN. Mit Spenden unterstützen die Katholische Kirchengemeinde Wendlingen und der Krankenpflegeverein Unterboihingen einige Projekte in Nigeria. Projekte, die in Ortschaften liegen, in denen der Wendlinger Sommerpfarrer Kenneth Nwokolo früher tätig war, aber auch an seiner heutigen Wirkungsstätte Akokwa. Neben vielen kleineren Misslichkeiten, mit denen die Menschen dort täglich zu kämpfen haben, sind die Themen Wasser und der Schulbesuch von Kindern dort bedeutende Themen, derer sich die Wendlinger angenommen haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit