Schwerpunkte

Wendlingen

Medizinische Versorgung behinderter Menschen: Das System hat eine Lücke

24.09.2020 05:30, Von Julia Nemetschek-Richter — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Fachgespräch über die medizinische Versorgung behinderter Menschen trafen Politiker auf Fachleute der Lebenshilfe

Menschen mit einer geistigen Behinderung haben keinen Anspruch auf Assistenz im Krankenhaus, auch wenn sie sonst im Alltag 24 Stunden am Tag betreut werden – nur einer der Missstände, der auf dem Fachgespräch zur medizinischen Versorgung von Menschen mit Behinderung von Politikern, Ärzten und Betroffenen in großer Runde in der ARBEG in Wernau diskutiert wurde.

Kreisrat Wilfried Veeser (links), der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (Vierter von links) und die Vorsitzende der Lebenshilfe Kirchheim, Bärbel Kehl Maurer (rechts), gehörten zu den Teilnehmern des Fachgesprächs. Foto: Nemetschek-Richter
Kreisrat Wilfried Veeser (links), der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (Vierter von links) und die Vorsitzende der Lebenshilfe Kirchheim, Bärbel Kehl Maurer (rechts), gehörten zu den Teilnehmern des Fachgesprächs. Foto: Nemetschek-Richter

KIRCHHEIM. Endlich alle Parteien zusammenbringen und Austausch auf Augenhöhe ermöglichen: Dieses Ziel hatte Wilfried Veeser, Mitglied im Sozialausschuss des Kreistags. Und er hat es mit dem Fachgespräch erreicht: In offener und konstruktiver Atmosphäre berichteten Eltern von ihren Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken – Politiker und Ärzte, Vertreter des Landratsamtes, der AOK und des Bildungscampus für Pflegeberufe hörten zu. Organisiert wurde das Fachgespräch von Thaddäus Kunzmann, Sprecher des AK Soziales der CDU-Kreistagsfraktion, und Bärbel Kehl-Maurer von der Lebenshilfe Kirchheim.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Wendlingen