Wendlingen

Das Rätsel der Existenz

05.09.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nehrener Künstler CHC Geiselhart stellt in der Wendlinger Galerie aus – Vernissage am 14. September

„Schwarzbach-Raum Gelb I“ hat der Künstler dieses Werk von 2006 betitelt. pm
„Schwarzbach-Raum Gelb I“ hat der Künstler dieses Werk von 2006 betitelt. pm

WENDLINGEN (red). Curt Hans Chrysostomus (CHC) Geiselhart ist ein waschechter Tübinger. Geboren am 31. August 1949, studierte er von 1969 bis 1974 in Stuttgart an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste. Doch Tübingen wollte er offenbar nicht missen, also absolvierte er von 1970 bis 1976 ein Studium der Kunstgeschichte nicht nur an der Uni in Stuttgart, sondern es zog ihn auch wieder zurück an die Uni der Heimatstadt. Heimatverbunden ist er geblieben. Mittlerweile lebt er in Nehren bei Tübingen. Nur manchmal wird er der Alb untreu und es zieht ihn ins Salzburger Land.

CHC Geiselhart weist in seinem Werk eine enorme Vielschichtigkeit auf. Er ist Maler, Drucker, zeigt digital bearbeitete Bildserien, arbeitet an Büchern, Filmen, Mixed Media und gestaltet äußerst beeindruckende, archaische Skulpturen aus Holz. In seinen Werken stellt er Fragen nach dem Rätsel der Existenz und den Rätseln der Welt. Auf den unterschiedlichsten Bedeutungsebenen stellt er Rätselhaftes gegenüber.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Wendlingen