Schwerpunkte

Wendlingen

Das Mordopfer als Mörder?

30.03.2017 00:00, Von Irina Korff — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Bestsellerautorin Ursula Poznanski las am Dienstagabend im Treffpunkt Stadtmitte aus ihrem neuesten Roman „Schatten“

Eine spannende Erzählerin: Ursula Poznanski Foto: iko
Eine spannende Erzählerin: Ursula Poznanski Foto: iko

WENDLINGEN. Fast gemütlich mutete die Atmosphäre im Treffpunkt Stadtmitte an. Wie es eben so ist, wenn man es sich gemütlich macht, um ein gutes Buch zu lesen. Fast ein bisschen so wie daheim im Wohnzimmer. Auf dem Programm stand die Lesung mit Bestseller-Autorin Ursula Poznanski – eine Veranstaltung, die die Wendlinger Stadtbücherei gemeinsam mit dem Buchladen im Langhaus im Rahmen der „Wendlinger Kulturzeit“ organisiert hat. Vor Poznanski lag aber nicht ihr neuestes Buch „Schatten“, sondern ein Lesungszusammenschnitt, aus dem sie vorlesen wollte. Sie mag das lieber, als im Buch ständig hin und her zu blättern und womöglich noch ein Post-it zu verlieren, erklärte sie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen