Schwerpunkte

Wendlingen

"Das finale Wort ist noch nicht gesprochen"

23.06.2007 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

EnBW bemüht sich weiter um notwendiges Baurecht für Logistikzentrum Die Hugo Boss AG hat das Projekt vorerst auf Eis gelegt

WENDLINGEN. Nach außen hin ist es still geworden um die Pläne der Energieversorgung Baden-Württemberg (EnBW), auf dem Betriebsgelände am östlichen Stadtausgang ein Gebäude zu errichten, das in seiner Dimension für die Stadt ungewöhnliche Ausmaße haben soll. Im Januar haben wir erstmals von den Plänen des Energieversorgers berichtet, hier für den Metzinger Kleiderkonzern Hugo Boss ein Logistikzentrum bauen zu wollen. Wendlingens Gemeinderat hatte angesichts der Dimension Bedenken, forderte eine Reduzierung der Bauwerkshöhe und eine veränderte Erschließung des Grundstücks. In seiner Sitzung am kommenden Dienstag befasst sich das Gremium erstmals wieder öffentlich mit der Stellungnahme der EnBW zu den Bebauungsplanänderungen. Derweil bekundet die EnBW unverändertes Interesse und spricht die Hugo Boss AG vom Projekt, das auf Eis gelegt sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wendlingen