Wendlingen

Darlehen an Seniorenzentrum Ehmann

28.10.2019 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngens Kämmerin Astrid Peschke reichte einen Nachtragshaushalt ein

KÖNGEN. In der jüngsten Sitzung des Köngener Gemeinderates legte Kämmerin Astrid Peschke einen Nachtragshaushalt zum laufenden Haushaltsjahr vor. Den muss eine Gemeinde aufstellen, wenn die Einnahmen nicht so hoch ausfallen, wie ursprünglich geplant, oder die Ausgaben in einem Maße ansteigen, dass sie nicht durch kurzfristige Sparmaßnahmen an anderer Stelle wieder ausgeglichen werden können.

In der Gemeinde Köngen sind es vor allem zwei Gründe, die den Nachtragshaushalt erforderlich machen: Zum einen hat sich die Gemeinde entschlossen, die Schuldenlast des Eigenbetriebs Seniorenzentrum zu reduzieren. Daher gewährt sie dem Eigenbetrieb ein Darlehen zur Sondertilgung eines bestehenden Kreditmarktdarlehens in Höhe von 774 500 Euro.

Zum anderen erwartet Kämmerin Astrid Peschke 750 000 Euro weniger an Gewerbesteuereinnahmen, als ursprünglich im Haushaltsplan vorgesehen. Der Grund: unerwartete größere Rückzahlungen an einen oder mehrere Betriebe. Waren im Haushaltsplan 5,3 Millionen Euro an Gewerbesteuereinnahmen vorgesehen, sind es nun nur noch 4,55 Millionen Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen