Schwerpunkte

Wendlingen

„Da steckt für mich viel mehr drin“

23.11.2018 00:00, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Matthias Berg hält in der Köngener Peter- und Paulskirche eine sehr persönliche Kanzelrede

Schon lange stand Matthias Berg auf der Wunschliste für die jährliche Köngener Kanzelrede zum Buß- und Bettag. Bei deren zehnten Ausgabe hat es nun geklappt. Berg sprach in der vollen Peter- und Paulskirche zur Heilung des Gelähmten, wie sie das Evangelium nach Markus berichtet.

Matthias Berg bei seiner Kanzelrede zum Buß- und Bettag in Köngen.  Foto: Dietrich
Matthias Berg bei seiner Kanzelrede zum Buß- und Bettag in Köngen. Foto: Dietrich

KÖNGEN. Solche Freunde sollte man haben. Sie wollen den Gelähmten zu Jesus bringen, aber das Haus, in dem dieser spricht, ist rappelvoll und es gibt kein Durchkommen. Also decken sie mutig das Dach ab und lassen den Gelähmten von dort hinunter. Jesus vergibt dem Gelähmten und heilt ihn, er kann wieder gehen. Die Auslegung dieses Textes war für Matthias Berg zuerst einmal ganz offensichtlich: „Jesus kann Sünden vergeben und Wunder tun.“ Doch dann habe er erkannt: „Da steckt für mich viel mehr drin.“ Matthias Berg findet es bemerkenswert, dass Jesus den Gelähmten auffordert, aufzustehen, sein Bett zu nehmen und zu gehen. „Er trägt ihn nicht.“ Das Bett hat für Berg eine Symbolik: „Es steht für das, was wir tragen, was uns festhält, was uns daran hindert, der freie Mensch zu sein, der wir sein wollen.“ Ganz wichtig sei die Hinwendung weg vom Defizit zu dem, was für uns möglich sei. Fast alle Sportler, die er bei den Paralympics getroffen habe, hätten nach einem Unfall oder einer Krankheit mit der Physiotherapie begonnen. „Die Frage ist, was ist im Körper noch da? Es gilt, die kleinen Erfolge zu feiern. Man beginnt, wieder Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Wendlingen