Anzeige

Wendlingen

Bürger setzen sich zur Wehr und fordern Tempo 30

26.09.2007, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürger setzen sich zur Wehr und fordern Tempo 30

Bürgerinitiative macht mit Unterschriftenaktion einen erneuten Vorstoß in Sachen flächendeckende Geschwindigkeitsbegrenzung in Köngen

KÖNGEN. Während Tempo 30 nirgendwo mehr ein kontrovers diskutiertes Thema ist, lodert es in Köngen immer wieder auf. Der Grund: Köngen gehört zu den wenigen Gemeinden, die sich vehement gegen eine flächendeckende Geschwindigkeitsbegrenzung wehren. Letztmals war im Jahr 2001 mit einer Bürgerbefragung ein Vorstoß gemacht worden, bei der sich jedoch die Mehrheit gegen eine Reduzierung ausgesprochen hatte. Seither ruht das Thema mehr oder weniger auch im Gemeinderat. Im Zuge der Neubebauung Tiefe Straße/Grund schlagen jetzt aber Anwohner in den zuführenden Straßen Alarm. Mit einer Unterschriftenaktion fordern sie die Einführung von Tempo 30.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Wendlingen