Schwerpunkte

Wendlingen

Brücke zwischen Unterensingen und Zizishausen abgebaut

18.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Brücke zwischen Unterensingen und Zizishausen abgebaut

Seit gestern Vormittag ist die Kreisstraße 1219 zwischen Unterensingen und Zizishausen für die nächsten zwei Wochen voll gesperrt. Ursache dafür ist die teilweise Demontage der Holzbrücke, die über Neckar und Straße führt. Ein Lkw mit Kranaufbau hatte die Brücke im letzten Herbst stark beschädigt, die Reparatur ist dringend nötig. Dies hat keine optischen Gründe, bei einer starken Belastung der Brücke kann der Träger durchaus brechen, sagt Gerhard Jennewein von der Gaildorfer Holzbau-Firma Paul Stephan, die die Brücke 1984 bereits gebaut und gestern auch abgebaut hat. Zwei schwere Kräne der Wendlinger Firma Röhm waren nötig, um die 33 Tonnen schwere Last sicher auf die Straße zu legen. Dort werden dann in den nächsten zwei Wochen die Reparaturarbeiten ausgeführt. Ein großes Problem stellte die Überland-Stromleitung dar, die direkt über der Brücke verläuft. Sie verbindet die Umspannwerke Wendlingen und Stuttgart-Möhringen. Die Leitung kann nur am Wochenende teilweise abgeschaltet werden, sonst können wir die Stromversorgung vieler Haushalte nicht garantieren, sagt Josef Humbs von der Energieversorgung Baden Württemberg (EnBW). Vier Meter Abstand zur Leitung müssen die Kranführer unbedingt einhalten, sonst gibts einen Lichtbogen und 220000 Volt würden über den Kran in die Erde abfließen. Die Versicherung des Unfallverursachers wird für diesen Einsatz mit zirka 70000 Euro zur Kasse gebeten. jh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Wendlingen