Wendlingen

Brand in Wendlinger Flüchtlingsunterkunft - Bewohner verdächtigt

12.12.2019 16:21, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bewohner des Gebäudes in der Heinrich-Otto-Straße soll den Brand selbst gelegt haben und danach geflüchtet sein

Am frühen Donnerstagmorgen ist es in einer Flüchtlingsunterkunft in Wendlingen zu einem Zimmerbrand gekommen. Ein 20-jähriger Bewohner wurde unter dringendem Tatverdacht, das Feuer verursacht zu haben, vorläufig festgenommen.

An der Unterkunft in der Heinrich-Otto-Straße entstand ein Schaden in Höhe von mehreren 10 000 Euro. Fotos: SDMG/Kohls
An der Unterkunft in der Heinrich-Otto-Straße entstand ein Schaden in Höhe von mehreren 10 000 Euro. Fotos: SDMG/Kohls

WENDLINGEN (lp/sg). Kurz vor 6 Uhr ging bei der Wendlinger Feuerwehr ein Brandmeldealarm aus der Asylunterkunft in der Heinrich-Otto-Straße ein. Sofort rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften an den Brandort aus. Der Feuerwehr gelang es, die etwa 25 anwesenden Bewohner der Unterkunft unverletzt ins Freie zu retten und das Feuer schnell zu löschen, wie die Polizei berichtet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wendlingen