Schwerpunkte

Wendlingen

Bodenwertsteigerung in schwindelnder Höhe

10.12.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Sanierungsgebiet „Unterboihinger Straße/Brückenstraße“ formiert sich Widerstand gegen Forderungen der Stadt Wendlingen

WENDLINGEN. Als 1998 die vorbereitenden Untersuchungen zum Sanierungsgebiet „Unterboihinger Straße/Brückenstraße“ in Wendlingen vorgelegt wurden, hob die Stadtentwicklung Südwest (Steg) ausdrücklich die engagierten Gespräche mit den beteiligten Bürgern als Grundlage für städtebauliche Entscheidungen hervor. Heute, sieben Jahre später, melden sich die betroffenen Bürger zu Wort. Und das mit ganz anderen Worten. Harsche Kritik wird an der Stadt Wendlingen geübt, die Anfang November 2005 zum ersten Mal Informationen über die Erhebung von Ausgleichswerten in „schwindelnden“ Höhen an Grundstücksbesitzer im Sanierungsgebiet geschickt hat. Jetzt formiert sich gegen diese Forderungen und die Vorgehensweise eine Initiative.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Wendlingen

Hohe Investitionen ins Wassernetz in Wendlingen

Wasserwerk schließt 2019 mit Jahresgewinn von über 111 000 Euro ab – Lisa Mägerle neue kaufmännische Leiterin beim Wasserwerk

Zum letzten Mal gab Stadtkämmerer Horst Weigel über den Jahresabschluss des Eigenbetriebs Wasserwerk der Stadt Wendlingen für…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen