Schwerpunkte

Wendlingen

Blumen, Hefeteig und große Kinder

17.06.2019 00:00, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei den „Offenen Gärten“ waren diesmal über 30 Gärten dabei, davon drei in Wendlingen und Köngen

Bei den „Offenen Gärten“ standen in diesem Jahr zum zehnten Mal für einen Tag Gärten offen, die sonst nur nach Vereinbarung oder gar nicht öffentlich zugänglich sind. Waren bei der Aktion anfangs zehn Gärten dabei, sind es inzwischen mehr als 30.

Bei den Gartenfreunden Köngen luden Petra und Pia zur Fahrt mit der Gartenbahn ein – für nur einen Euro zugunsten des Spielplatzes.
Bei den Gartenfreunden Köngen luden Petra und Pia zur Fahrt mit der Gartenbahn ein – für nur einen Euro zugunsten des Spielplatzes.

WENDLINGEN/KÖNGEN. Der Schwerpunkt liegt in Esslingen, doch die beteiligten Gärten erstrecken sich von Vaihingen/Enz und Backnang bis Göppingen. Weil das Wetter sich nicht so recht entscheiden konnte, fielen die Besucherzahlen vor Ort gestern etwas geringer aus. Doch diejenigen, die gekommen waren, genossen es: Ob sie nun im Garten Jurisch in Wendlingen ausgiebig die schönen Rosen bewunderten, im Garten des Stadtmuseums Wendlingen den Gemüsegarten und das alte Bienenhaus inspizierten oder bei den Gartenfreunden Köngen gemütlich unter der großen Linde saßen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit