Anzeige

Wendlingen

Bleibende Eindrücke als Nachwuchsreporter

31.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schülerzeitungsredakteur aus Köngen trifft Bundesbildungsministerin Anja Karliczek beim Jugendpressetag

Raphael Fröhlich aus Köngen nutzte die Gelegenheit zum Dialog mit der Bundesministerin beim Jugendpressetag Bildungs- und Forschungspolitik in Berlin. Genau wie etwa 80 andere junge Journalisten von Schülerzeitungen, Internetportalen und Lokalzeitungen war der Nachwuchsjournalist für die Veranstaltung nach Berlin gereist.

Obendrein gab es für Raphael Fröhlich noch ein Foto zusammen mit der Bundesbildungsministerin. Foto: Rickel
Obendrein gab es für Raphael Fröhlich noch ein Foto zusammen mit der Bundesbildungsministerin. Foto: Rickel

KÖNGEN/BERLIN (pm). „Ich habe mich beim Jugendpressetag angemeldet, weil ich die Gelegenheit hatte, Politik hautnah zu erleben“, beschreibt er seine Motivation für die Anmeldung. Im Ministerium blieb knapp eine Stunde Zeit für das Gespräch mit der Ministerin. Dabei ging es unter anderem um den aktuellen Digitalpakt, die Situation in den Schulen und Universitäten und die Folgen der Digitalisierung. Thema war auch die berufliche Bildung in Deutschland.

Moderator Christian Kolb vom Schülerzeitungsverband Jugendmedienzentrum Deutschland führte durch die Jugendpressekonferenz, bei der auch kritische Themen angesprochen wurden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Wendlingen