Schwerpunkte

Wendlingen

Blaue Holzbiene brummt gen Norden

17.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Großes Interesse an Insektenzählung des Nabu: Hainschwebfliege Platz eins

(nabu) Während bundesweit die Steinhummel das am häufigsten gesichtete Insekt in deutschen Gärten ist, hat in Baden-Württemberg die Hainschwebfliege erneut den ersten Platz erobert, vor dem Asiatischen Marienkäfer und der Steinhummel. Das zeigen die Halbzeitergebnisse des NABU-Insektensommers, teilt der Naturschutzbund in einer Pressemitteilung mit. Vom 29. Mai bis zum 7. Juni hatten mehr als 8 300 Naturfreundinnen- und freunde in ganz Deutschland Insekten gezählt und 4 948 Beobachtungen online gemeldet, rund 30 Prozent mehr als im ersten Zeitraum des Vorjahres. Im Südwesten wurden 700 Meldungen mit mehr als 7 000 Beobachtungen eingereicht.

Von der Ameise bis zum Zitronenfalter – Insekten sind systemrelevant, betont der NABU. Fast 90 Prozent aller Wild- und Kulturpflanzen sind auf ihre Bestäubung durch Insekten angewiesen. Allein in Deutschland leben rund 33 000 Arten mit ganz verschiedenen Funktionen im Naturgefüge. Um das Erkennen und Entdecken angesichts der großen Vielfalt an Insekten zu erleichtern, bietet der NABU mit der App Insektenwelt, dem Insektentrainer, Artenporträts und mehr auf www.insektensommer.de eine Vielfalt an Hilfen an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Wendlingen