Schwerpunkte

Wendlingen

Bildernachlese zum Fasnetstreiben der Wendlinger Nelau-Hexen und der Wen(U)boi

02.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bildernachlese zum Fasnetstreiben der Wendlinger Nelau-Hexen und der Wen(U)boi

Eines muss man der Wendlinger Narrenzunft lassen: feiern können die Nelau-Hexen und die Wen(U)boi. Und es gelingt ihnen, in jedem Jahr mehr Menschen zum Mitmachen zu aktivieren. Am Donnerstag tollten schon am Nachmittag unzählige Kinder und Erwachsene auf dem Marktplatz. Den Kindern machte es sichtlich Spaß, sich zu verkleiden. Und den Eltern ganz offensichtlich auch. Selbst die Jüngsten wurden kostümiert, verfolgten das närrische Treiben in der Wendlinger Stadtmitte als Biene Maja verkleidet oder in einen wärmenden Ganzkörper-Zebra-Overall gepackt auf Mutters Arm oder im Kinderwagen sitzend. So vorbereitet kann der Nachwuchs der Wendlinger Narren bestens gedeihen. Am Abend dann waren es Hunderte, die den Rathaussturm der Nelau-Hexen verfolgten. Bevor das Spektakel mit dem Bürgermeister und seinem Mitarbeiterteam auf dem Marktplatz losging, stürmten die Hexen erstmal Frank Zieglers Amtszimmer. Zum obligatorischen Auftakt der Machtübernahme durch die Narren gehört ein Schnaps, den die Hexen auf höchst originelle Weise Bürgermeister Frank Ziegler und Stadtplaner Alexander Bollheimer servierten. Die nahmen diese erste Hürde gelassen und stellten sich mutig den Anforderungen, die anschließend auf dem Marktplatz auf das Team warteten. sel


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Wendlingen