Schwerpunkte

Wendlingen

Betriebsführung ausgeschrieben

20.11.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde Köngen kauft Straßenbeleuchtungsnetz von EnBW

KÖNGEN (gki). Eine Grundsatzentscheidung stand für die Köngener Gemeinderäte kürzlich in der Sitzung an. Bislang ist die Unterhaltung des Straßenbeleuchtungsnetzes mit der EnBW in einem Konzessionsvertrag geregelt. Durch die Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes ist eine Koppelung von Betrieb und Netz bereits vor Jahren untersagt worden. Der Gemeinderat musste also jetzt entscheiden, ob er künftig die Beleuchtungseinrichtungen wie Freileitungen, Masten und Schaltstellen kaufen oder mieten will. Einstimmig folgte das Gremium dem Vorschlag der Verwaltung, die vorsieht, die Straßenbeleuchtung zum Bruttopreis von 644 168 Euro zu kaufen. Die Miete zum jährlichen Bruttopreis hätte 54 585 Euro betragen. Falls die Musterprozessklage mit einer anderen Gemeinde so ausfallen sollte, dass ein geringerer Kaufpreis herauskommt, hat sich die EnBW mit dem Gemeindetag darauf geeinigt, die Preise nachträglich noch zu ändern. Zudem ist die Gemeinde Köngen mit der EnBW übereingekommen, dass der Energieversorger übergangsweise die Betriebsführung weiterführt, bis endgültig Klarheit herrscht. Für den Strombezug hat die Gemeinde an einer Bündelausschreibung teilgenommen, der Vertrag soll dazu 2013 unterschrieben werden.

Wendlingen