Wendlingen

Besten Freund mit Messer angegriffen

03.05.2019 00:00, Von Sabine Försterling — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

21-Jähriger wegen versuchten Totschlags aus Eifersucht angeklagt

STUTTGART/WENDLINGEN. Aus Eifersucht soll der Angeklagte seinen besten Freund am helllichten Tag Anfang Dezember auf dem Marktplatz in Wendlingens Stadtmitte mit einem Messer niedergestochen haben. Daher muss sich der 21-Jährige derzeit wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten. Nach seiner Festnahme noch am gleichen Tag war der junge Mazedonier darüber hinaus nach eigenen Worten im Polizeirevier ausgerastet und hatte die drei Beamten bedroht und schwer beleidigt.

„Wir waren wie Brüder“, betonte der Angeklagte im Prozess vor der Ersten Schwurgerichtskammer am ersten Verhandlungstag immer wieder. Diesen besten Freund hatte der 21-Jährige aber laut Staatsanwalt in Verdacht, ein Verhältnis mit der eigenen Freundin zu haben. Bei einem verabredeten Treffen am 3. Dezember, kurz vor 14 Uhr, auf dem Marktplatz in der Stadtmitte soll der junge Mann dann nach einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung plötzlich ein Taschenmesser aus der Hosentasche gezogen und den 22-Jährigen oberhalb des linken Hüftknochens in den Bauch gestochen haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen