Schwerpunkte

Wendlingen

Bekenntnis zum Schulstandort

10.03.2012 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hohe Investitionen in die Kinderbetreuung macht Wendlingen für Familien attraktiv

Bei der Generaldebatte des Haushaltsplanentwurfs bekannten sich alle Fraktionen des Gemeinderates zum Schul- und Bildungsstandort Wendlingen und zu den notwendigen Investitionen in den Ausbau der Kleinkindbetreuung. Und dazu gehört dann auch der Neubau der Mensa im Schulzentrum Am Berg, mit dessen Umsetzung demnächst begonnen wird.

WENDLINGEN. Stadtrat Walter Heilemann (CDU) sprach in der Haushalts-Debatte von „fremdbestimmten Themen“, die Bund und Land der Stadt aufdrückten. Seine Fraktion bekenne sich zur Schulstadt und zu den notwendigen Investitionen in die Zukunft. Heilemann meinte damit auch den Neubau der Mensa am Schulzentrum und ergänzte sarkastisch: „Wenn es dann in ferner Zukunft keine Schüler mehr geben sollte, die die Mensa füllen werden, so wird über den demografischen Wandel womöglich Platz geschaffen werden für Alten- und Armenspeisungen“. Mitgetragen würden von der CDU aber auch Investitionen in die Schaffung von Kinderkrippen und in Umbauten von Schulgebäuden. „Wenn wir zukunftsfähig sein wollen, müssen wir investieren“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wendlingen