Schwerpunkte

Wendlingen

Beim Buskap fehlt die gute Hoffnung

29.12.2020 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Ötlingen wird immer noch die Ortsmitte saniert – Die Geister scheiden sich an dem Halt für Busse mitten auf der Straße

In Ötlingen beginnt im Frühjahr der nächste Bauabschnitt, der knapp 2,4 Millionen Euro kosten soll. In der Diskussion stehen Busse, die auf der Straße halten und Einsatzfahrzeuge behindern könnten.

Der neue Bauabschnitt der Ötlinger Ortsmitte-Sanierung beginnt an der Apotheke und geht bis zur Wielandstraße.  Foto: Riedl
Der neue Bauabschnitt der Ötlinger Ortsmitte-Sanierung beginnt an der Apotheke und geht bis zur Wielandstraße. Foto: Riedl

KIRCHHEIM. Gleiche Baustelle, nächster Abschnitt: Die Sanierung der Ortsmitte Ötlingen rückt wieder ein Stück weiter ostwärts, in Richtung Kernstadt. Von Frühjahr 2021 bis Frühjahr 2022 steht die Strecke zwischen Lindorfer Straße und Wielandstraße an. Dazu gehören auch die Parkplätze, die in der Lateralen – parallel zur Stuttgarter Straße – liegen. Noch befindet sich dort die Bushaltestelle. Nach dem Umbau allerdings soll der Bus mitten auf der Straße halten, an einem Buskap. „Kaps statt Buchten“ heißt das Prinzip für die Busführung an der neu gestalteten Stuttgarter Straße.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen