Schwerpunkte

Wendlingen

Begrünung soll die Hitze stoppen

14.08.2020 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt Kirchheim will gegen Schottergärten vorgehen – aus ökologischen Gründen: Steine heizen die Temperaturen weiter an

In Kirchheim soll es mehr Grün als Grau geben. Die Stadt will gegen die vermeintlich pflegeleichten Schottergärten vorgehen und per Satzung eine Begrünung einfordern. Das betrifft unbebaute Grundstücksflächen, Stellplätze, aber auch Carports, Garagen und Flachdächer der Hauptgebäude. Alle diese Flächen sollen begrünt werden, um dem Klimawandel etwas entgegenzusetzen.

Begrünung und Blumen sollen auch in privaten Gärten dazu beitragen, die Temperatur im Sommer nicht zusätzlich drastisch zu erhöhen. Foto: Ruoff
Begrünung und Blumen sollen auch in privaten Gärten dazu beitragen, die Temperatur im Sommer nicht zusätzlich drastisch zu erhöhen. Foto: Ruoff

KIRCHHEIM. Kirchheims oberster Stadtplaner Gernot Pohl begründete die Satzung im Gemeinderat wie folgt: „Durch Begrünung lässt sich die Temperatur regeln. Wiesen und Rasen heizen sich nicht auf – ganz im Gegensatz zu Steinen. Der ökologische Wert von Steinen ist sehr begrenzt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen