Schwerpunkte

Wendlingen

Baugrund gestaltete sich als schwierig

17.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Außerplanmäßige Ausgabe für den Neubau der Skateranlage

WENDLINGEN (gki). Einer außerplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 15 500 Euro für den Neubau der Skateranlage stimmte der Ausschuss für Technik und Umwelt am Dienstag zu.

Die neue Skateranlage im Sportpark war Ende des vergangenen Jahres fertiggestellt worden, Anfang Juli wurde sie offiziell mit einem Fest für die Jugendlichen eingeweiht.

Nachdem erst jüngst die letzten Nacharbeiten abgeschlossen wurden, liegt nun auch die Abschlussrechnung vor. Während der Bautätigkeit waren zusätzliche Arbeiten an der Skateranlage erforderlich geworden. So gestaltete sich der Baugrund schwieriger als erwartet. Für die notwendige Bodenverbesserung war deshalb zusätzlich mehr Bodenaushub angefallen.

Ebenso musste die Ausstattung gegenüber der Planung an einigen Stellen nachgebessert werden, erläuterte Bürgermeister Steffen Weigel in der Sitzung weiter, so war zum Beispiel die Anlage mit einem zusätzlichen Skater-Element ergänzt und eine Beleuchtung der Anlage installiert worden.

Walter Heilemann, Fraktionsvorsitzender der CDU, monierte, dass der schwierige Baugrund schon vorher dem Architekten hätte bekannt sein müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Wendlingen