Schwerpunkte

Wendlingen

Basis für gemeinsame Musikschule gekippt

03.02.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat votiert mit zwei Stimmen Mehrheit für CDU-Vorschlag und verlässt den gemeinsamen Kompromissvorschlag mit Köngen

WENDLINGEN. Die Betroffenheit am Dienstagabend im Wendlinger Rathaus war groß. Mit zwei Stimmen Mehrheit akzeptierte der Gemeinderat einen Antrag der CDU zur künftigen Gestaltung der Zuschüsse für die gemeinsame Musikschule Köngen-Wendlingen. Der Kompromissvorschlag der Verwaltung beider Träger-Kommunen wurde damit von Wendlingen gekippt. Alles Engagement und jeder Appell von Bürgermeister Frank Ziegler, Stadtkämmerer Volker Ilg und Mitgliedern der Fraktion der Grünen, der SPD und auch der CDU verpufften. Mit der Wendlinger Entscheidung hat die gemeinsame Musikschule jetzt erst mal zwei unterschiedliche Zuschuss-Regelungen. Köngens Gemeinderat hat schon im vergangenen Jahr dem von beiden Verwaltungen ausgearbeiteten Kompromisspapier zugestimmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Wendlingen