Schwerpunkte

Wendlingen

Ausstellung zum 17. Juni 1953

07.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schüler des Wendlinger RBG tauchen in die Geschichte ein

WENDLINGEN (pm). Schülerinnen und Schüler des Robert-Bosch-Gymnasiums Wendlingen tauchen in die Geschichte ein. 1953 steckt die DDR in einer Krise. Wirtschaftlich ist sie am Boden und es herrscht großer Unmut in der Bevölkerung. Am 17. Juni 1953 kommt es schließlich zum Aufstand. Zum Jahrestag hat das Robert-Bosch-Gymnasium (RBG) in Wendlingen die Ausstellung „Der 17. Juni 1953“ erarbeitet.

Am 13. Juni wird die Ausstellung in der Aula des RBG um 18.30 Uhr eröffnet. Neben der Posterausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur werden auch die Ergebnisse einer Projektarbeit der Jahrgangsstufe 12 des RBG zu sehen sein. Gemeinsam mit André Kayser vom Kreisarchiv Esslingen haben die Schülerinnen und Schüler im Archiv nachgeforscht, wie der 17. Juni 1953 in den lokalen Tageszeitungen hier vor Ort rezipiert wurde. André Kayser hat die Schülerinnen und Schüler in die Archivarbeit eingeführt und sie während der Arbeit beraten.

Zur Ausstellungseröffnung am 13. Juni in der Aula des Robert-Bosch-Gymnasiums konnte der Zeitzeuge Professor Dr. Peter Bohley als Referent gewonnen werden. Er hat die Demonstrationen in Halle an der Saale hautnah miterlebte. Bohley wird um 18.30 Uhr über Erlebnisse referieren. Danach kann die Ausstellung besichtigt werden. Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit