Schwerpunkte

Wendlingen

Ausbau der Urnenstelen

20.02.2014 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

. . . auf dem Unterboihinger Friedhof – Kritik am Honorar

WENDLINGEN. Seit 2006 bietet die Stadt Wendlingen auf ihren beiden Friedhöfen die Form der Urnenbestattung in Stelen an. Auf dem Unterboihinger Friedhof steht jetzt eine erneute Erweiterung an, nachdem diese Form der Bestattung immer mehr zunimmt.

Das Stelenfeld auf dem Unterboihinger Friedhof ist zwischenzeitlich zu 90 Prozent belegt. Seit dem Neubau der Stelenanlage auf dem Unterboihinger Friedhof wurden 88 Urnenbeisetzungen in einer Stele vorgenommen.

Architekt Peter Bothner stellte kürzlich dem Ausschuss für Verwaltung, Kultur und Wirtschaftsförderung den Plan zur Erweiterung der Stelenanlage und die dadurch entstehenden Kosten vor. Erweitert werden soll das bestehende Stelenfeld um vier Stelenblöcke mit jeweils 24 Kammern für Urnen. Peter Bohnert sprach davon, zunächst nur drei Blöcke mit 72 Kammern zu realisieren und für einen vierten Block das Fundament vorzubereiten. Eine spätere Erweiterung des Stelenfeldes sieht der Fachmann im westlichen Bereich. Hier könnten Einzelstelen als Abgrenzung des Stelenfeldes gesetzt werden, so wie es im östlichen Bereich bereits geschehen ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Wendlingen