Anzeige

Wendlingen

Auge in Auge mit der Kleinlibellenlarve

25.05.2018, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kostenloses Kursangebot des Umweltzentrums Neckar-Fils für Schüler kommt sehr gut an

Mit Keschern, Sieben, Eimern und einer selbstgebauten Lupe konnten Grundschüler kürzlich am Umweltzentrum Neckar-Fils den Bruckenbach erforschen. 50 Mal im Jahr können solche Kurse von Schulen gebucht werden. Kostenlos. Finanziert werden sie von der Bildungsstiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Was lebt im Bruckenbach? – Das können Schüler künftig am Umweltzentrum Neckar-Fils erforschen. pd

PLOCHINGEN. Was lebt denn im Bruckenbach? „Hinter Pflanzen versteckt sich was“, gab die Waldpädagogin Claudia Simon aus Filderstadt als Tipp. Flugs waren Larven, Bachflohkrebse und vieles mehr entdeckt. Die Bachflohkrebse sähen wie Garnelen aus, befanden einige Kinder. Dann lernten sie den Unterschied zwischen Schnecken und Muscheln kennen: Schneckentiere haben nur ein Gehäuse, Muscheln ein Ober- und Unterteil. Und wenn man nur eines davon findet? Dann kann man unter dem Mikroskop noch das ehemalige Scharnier entdecken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Wendlingen