Schwerpunkte

Wendlingen

Auf den "Spuren der Vergangenheit"

18.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Morgen startet im Stadtmuseum eine Sonderausstellung - Ausgrabung des Römerbades

WENDLINGEN (sel). Unter der Federführung von Angela Heilemann und Roland Durst hat der Museumsverein jetzt im Stadtmuseum eine neue Sonderausstellung vorbereitet. Ungewöhnlich viel Engagement und Phantasie wurde aufgebracht, um „Spuren der Vergangenheit“ pfiffig und wissenschaftlich fundiert zugleich aufzuzeigen. Im Mittelpunkt steht das Römerbad, das 1961 in Unterboihingen gefunden und freigelegt worden war. Ab Sonntag ist diese jüngste Sonderausstellung im Obergeschoss des Museums und vor allem im Keller der Pfarrscheuer zu besichtigen.

Für die Region war die Ausgrabung des Römerbades im Jahr 1961 ein großes Ereignis. Mit der Sonderausstellung will der Museumsverein im Stadtmuseum an dieses Ereignis erinnern. Exponate aus den Beständen des Wendlinger und des Kirchheimer Stadtmuseums werden von zahlreichen privaten Sammlerstücken ergänzt. Der Keller der Pfarrscheuer bietet hierfür den idealen Rahmen. Gerade rechtzeitig zum Start dieser Sonderausstellung am morgigen Sonntag wurde der direkte Zugang vom Museum in den Garten und damit in den Keller der Scheuer fertig gestellt.

Das wird Kinder begeistern


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen