Schwerpunkte

Wendlingen

Auch in Albstraße gibt es Veränderungen

25.10.2018 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neu- und Umgestaltung der Achse Weberstraße zwischen Omnibusbahnhof und Stadtmitte war Thema im Gemeinderat

Die Weberstraße attraktiver zu gestalten ist ein lang gehegter Wunsch von Gemeinderat und Stadtverwaltung. Diese Achse zwischen Bahnhof/Omnibusbahnhof und Stadtmitte ist für Zug- und Busfahrgäste der kürzeste Weg ins Zentrum, auch Freizeitradler werden über diese Route gelenkt. Mit ihrem Umbau und Neugestaltung beschäftigte sich am Dienstag der Gemeinderat.

Fußgänger sollen künftig sicherer die Straße im Bereich Ecke Weber-/Albstraße/Langhaus (Foto) überqueren können.  Foto: Kiedaisch
Fußgänger sollen künftig sicherer die Straße im Bereich Ecke Weber-/Albstraße/Langhaus (Foto) überqueren können. Foto: Kiedaisch

WENDLINGEN. Die Neugestaltung der Weberstraße ist Teil des Stadtentwicklungskonzepts. Das Planungsbüro Richter-Richard aus Aachen war kürzlich in nichtöffentlicher Sitzung im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung mit den weiteren Planungen für die Weber- und Albstraße beauftragt worden. Da die Gestaltung auch die direkten Grundstückseigentümer und Anlieger betrifft, wurden in mehreren Gesprächsrunden mit ihnen zusätzliche Erkenntnisse und Ideen gewonnen. Inzwischen wurde vom Planungsbüro ein erstes Arbeitskonzept zu den Maßnahmen, zur Durchführung und Finanzierung erarbeitet und von Jochen Richard dem Gemeinderat am Dienstag vorgelegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen