Schwerpunkte

Wendlingen

Auch 15 Jahre nach dem Ende eine gute Gemeinschaft

21.08.2013 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

1998 verloren 320 Mitarbeiter des einstigen Cross-Europa-Werks ihren Arbeitsplatz – Ehemalige treffen sich noch heute

Vor 15 Jahren verloren rund 320 Mitarbeiter der Firma Giddings & Lewis, des einstigen Cross-Europa-Werks, in Wendlingen ihren Arbeitsplatz. Vorausgegangen war ein langer Kampf der Mitarbeiter und der Gewerkschaft und die Suche nach Wegen zum Erhalt des Unternehmens. Es ist lange her. Und doch treffen sich heute noch ehemalige Cross-Aktive regelmäßig zum Austausch.

Bis heute eine „verschworene“ Gemeinschaft: Ehemalige des Cross-Europa-Werks Wendlingen beim monatlichen Treffen. pm
Bis heute eine „verschworene“ Gemeinschaft: Ehemalige des Cross-Europa-Werks Wendlingen beim monatlichen Treffen. pm

WENDLINGEN. Beim Cross-Europa-Werk in Wendlingen einen Arbeitsplatz zu haben bedeutete sehr viel. Und es verbindet die ehemaligen Cross-Mitarbeiter lange über den Verlust der Arbeitsplätze im Jahr 1998 hinaus bis heute. 1959 hatte das amerikanische Unternehmen im Wendlinger Rathaus ein Büro zur Anwerbung von Fachkräften eingerichtet. 1960 wurde bei Cross im Wendlinger Industriegebiet Wert mit der Produktion von Transferstraßen und Sondermaschinen für die Automobilindustrie begonnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen