Wendlingen

Arten- und Umweltschutz: Alles andere als Luxus

10.06.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Fraktion der Freien Wähler beantragte in den Haushaltsberatungen einen Biodiversitätscheck – Ein wichtiges Instrument der Landschaftsplanung

Der Arten- und Umweltschutz – vor 20 Jahren wurden diejenigen, die sich dafür einsetzten, als Spinner, als Bremser des Fortschritts angesehen. Mittlerweile hat sich dies geändert. Und so kommt Landschaftsplanern eine immer wichtigere Rolle bei der Beratung von Städten und Gemeinden zu.

Rebhühner – im Mittleren Neckarraum kaum noch zu sehen. Seit 1980 ist der Bestand europaweit um 94 Prozent zurückgegangen. Foto: Etspüler
Rebhühner – im Mittleren Neckarraum kaum noch zu sehen. Seit 1980 ist der Bestand europaweit um 94 Prozent zurückgegangen. Foto: Etspüler

WENDLINGEN. Umweltschutz? Noch vor 20 Jahren betrachtete man Menschen, die sich für den Schutz der Umwelt einsetzten, als Bremser des Wirtschaftswachstums, manchmal auch als Spinner. Organisationen wie Greenpeace oder Nabu oder BUND misstrauisch oder herablassend betrachtet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Wendlingen