Schwerpunkte

Wendlingen

Architekt Walter Aldinger ist gestorben

08.07.2009 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als Kommunalpolitiker und Freier Architekt hat er die Entwicklung Wendlingens über eine lange Zeit geprägt

Im August wäre er 89 Jahre alt geworden. Jetzt ist Walter Aldinger am vergangenen Freitag gestorben. Wendlingen verliert mit Walter Aldinger einen Mann, der vor allem die Aufbruchzeit der Nachkriegsjahre als Stadtrat und stellvertretender Bürgermeister entscheidend geprägt hat. Wie kein anderer hat er als Architekt in der Stadt Spuren hinterlassen.

Als Walter Aldinger, unter anderem Träger der Bürgermedaille der Stadt Wendlingen, 1979 das Bundesverdienstkreuz überreicht bekam, sprach der damalige Landrat Dr. Hans Peter Braun davon, dass „der Aufschwung unserer Gemeinden wie auch des politischen und gesellschaftlichen Lebens nach dem Krieg ohne Männer des Formats von Walter Aldinger und ohne deren Bereitschaft, sich zu engagieren, nicht möglich gewesen“ wäre. Wendlingens Bürgermeister Hans Köhler würdigte aus diesem Anlass Walter Aldingers Aufbauleistung. „Seine umfassende Bildung, sein Gefühl für Qualität, sein Empfinden für historisch Gewachsenes und die Kenntnis über die inneren Zusammenhänge dieser Stadt und seine liberale Geisteshaltung haben die Entscheidungen des Gemeinderates wesentlich beeinflusst.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen