Schwerpunkte

Wendlingen

Appell für den Erhalt der Johanneskirche

19.07.2014 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Initiativgruppe und Freundeskreis wenden sich gemeinsam an Oberkirchenrat, Kirchengemeinde, Stadt und Gemeinderat

WENDLINGEN. Die Initiativgruppe „Pro Johanneskirche“ und der Freundeskreis für den Erhalt der Johanneskirche wenden sich jetzt mit einem gemeinsamen Schreiben an den Evangelischen Oberkirchenrat in Stuttgart sowie an den Kirchengemeinderat der Evangelischen Kirchengemeinde Wendlingen und an den Bürgermeister und Gemeinderat der Stadt Wendlingen. In dem achtseitigen Brief, der stellvertretend für die Initiativgruppe und den Freundeskreis unterschrieben ist mit Heinz Gfrör, Bürgermeister i. R. Hans Köhler, Viktor Ziegler sowie Ruth Seitz, appellieren sie für den Erhalt der Johanneskirche im Stadtzentrum und für die Einbeziehung des Kirchengebäudes in die Planungen für ein neues Gemeindezentrum.

Keinesfalls dürften jedoch ausschließlich wirtschaftliche Überlegungen den Ausschlag für einen Abriss geben, heißt es in dem Schreiben. Darin wird in neun Punkten dargelegt, weshalb das Gotteshaus über die immobilien- und finanzwirtschaftliche Argumentation hinaus aus ihrer Sicht erhalten werden soll. Darunter werden Argumente angeführt wie ihre „kulturhistorische“ und „stadtbildprägende Bedeutung“, aber auch die „emotionale Bindung“ von Menschen in der Stadt. In einer Gesellschaft, die immer glaubens- und kirchenferner werde, sei der Abriss einer Kirche noch stärker „eine symbolhafte Bedeutung von großer negativer Tragweite“, geben sie zu bedenken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Wendlingen

Grundsteinlegung beim Johannesforum in Wendlingen

Erste Wände des neuen Gemeindezentrums stehen bereits – Eine Kapsel mit tagesaktuellen Dokumenten für die Nachwelt

WENDLINGEN. Es ist guter Brauch beim Bau von öffentlichen Gebäuden, dass mit der Grundsteinlegung Dokumente für die Nachwelt erhalten werden. An diesen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen