Schwerpunkte

Wendlingen

Anwohner hoffen jetzt auf Besserung

21.03.2018 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Von einem Versuch mit drei neuen Schienenschmieranlagen verspricht sich die Bahn eine Minderung des Lärmproblems

Quietschende und schleifende Geräusche, wackelnde Gläser im Schrank, vibrierendes Kaffeegeschirr auf dem Tisch – die Anwohner an der S1-Strecke in Wendlingen fühlen sich seit Jahren vom Lärm und den Erschütterungen der Bahn belästigt. Alle bisherigen Versuche, die Geräusche abzumildern, schlugen fehl. Nun will die DB Netze durch drei Schienenschmieranlagen das Problem in den Griff kriegen.

Im Kurvenbereich quietschen die S-Bahnen und verursachen einen heiden Lärm. Die Anwohner links und rechts der Bahn fühlen sich davon seit Jahren belästigt.  Foto: Holzwarth
Im Kurvenbereich quietschen die S-Bahnen und verursachen einen heiden Lärm. Die Anwohner links und rechts der Bahn fühlen sich davon seit Jahren belästigt. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN. Zu dem Anwohnerinformationsgespräch zu den Lärmschutzmaßnahmen lud die Stadtverwaltung am Montagabend ein. Rund 35 betroffene Anwohner an der Teckbahn nahmen im kleinen Sitzungssaal im Treffpunkt Stadtmitte Platz und waren gespannt, welche Vorschläge die Bahn beabsichtigte zu unterbreiten. Denn sämtliche bisherige Maßnahmen haben nicht den gewünschten Effekt erbracht. Selbst eine durch die Bahn im Jahr 2011 eingebaute Schienenschmieranlage half nichts, einzig das Abschleifen der Schienen (inzwischen mehrfach) milderte die Quietschgeräusche – allerdings nur für kurze Zeit. „Die Stadt hat nichts unversucht gelassen, um Lärmschutzmaßnahmen an der S-Bahn-Strecke einzufordern“, betonte Bürgermeister Steffen Weigel vor der Zuhörerschar, und machte damit deutlich, dass vieles sich zwischenzeitlich im Hintergrund abgespielt hat. „Ihr Bürgermeister gibt nicht auf, bei der Bahn anzuklopfen“, bestätigte Roland Weigl, Leiter Planung und Steuerung bei der Betrieblichen Infrastrukturplanung der DB Netz AG in Stuttgart augenzwinkernd dazu.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen