Wendlingen

Antrag auf Ökostrom

16.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grünen-Vorstoß im Gemeinderat wurde mehrheitlich abgelehnt

KÖNGEN (gki). Im Rahmen der Haushaltsdebatte im Köngener Gemeinderat stellte die Partei der Grünen einen Antrag auf Beschaffung von Ökostrom im Zuge der Bündelstromausschreibung.

Seit dem Jahr 2007 leistet die Gemeinde Köngen durch die Verwendung von Ökostrom für 25 Prozent ihres Strombedarfs einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz und damit zur nachhaltigen Entwicklung. Durch die Bündelstromausschreibung 2013 habe die Gemeinde nun die Gelegenheit, weiterhin zertifizierte Ökostromanbieter mit Neuanlagenquote für die Stromlieferung zu beauftragen, so die Grünen in ihrem Antrag. Der Bezug erhöhe den Anteil von Strom aus erneuerbaren Energien daher stetig. Die Grünen stellten deshalb den Antrag, weiterhin 25 Prozent des Strombedarfs über Ökostrom auszuschreiben, was etwa dem Verbrauch der Burgschule und der Burgschulsporthalle entsprechen würde.

Bürgermeister Hans Weil sah in der Fördermaßnahme einen Anstoß für die Produktion von mehr Ökostrom, aber nicht mehr. Wenn die Energiewende gelingen soll, so Weil, dann könne nur ein Mix aus Energieeinsparungen, Fotovoltaik und Windkraft dazu beitragen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 75% des Artikels.

Es fehlen 25%



Wendlingen