Schwerpunkte

Wendlingen

Anträge der Fraktionen stehen unter Vorbehalt

22.04.2020 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verwaltung will sie gegebenenfalls später beraten

KÖNGEN. Gleich sechs Anträge hatte die größte Fraktion im Köngener Gemeinderat, die Freien Wähler, in die Haushaltsberatungen eingebracht. Zum einen sollten die Gewinne der Erneuerbare-Energie-Anlagen der Gemeinde Köngen in Beteiligungen an Photovoltaik- oder Windanlagen investiert werden. Ein Anliegen, das die Freien Wähler mit der CDU teilen. Doch wie die Verwaltung mitteilte, fahren die bestehenden Photovoltaikanlagen Verluste statt Gewinne ein. Verantwortlich seien die Abschreibungen und Zinsaufwendungen für innere Darlehen sowie die betrieblichen Aufwendungen beispielsweise für den Unterhalt. Dennoch hat die Verwaltung 112 000 Euro für den Aufbau neuer PV-Anlagen in den Haushalt eingestellt. Ferner seien, auf Antrag der SPD und der Grünen, 50 000 Euro für Rad- und Fußverkehr aufgenommen worden.

Weiter wollen die Freien Wähler ein Energiekonzept für Baugebiete entwickeln – gemeinsam mit Fachhochschulen oder Universitäten. Schon beim Baugebiet Burgweg West III soll dies berücksichtigt werden. Für die Mehrparteienbaufelder sei darauf bereits geachtet worden. Und auch im neuen Baugebiet Östlich Blumenstraße soll dies zu einem Entscheidungskriterium für das Vergabeverfahren werden. Bei Grundstücken, die in Privatbesitz sind, sei dies nicht möglich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Wendlingen