Schwerpunkte

Wendlingen

Anlieger der Vorstadtstraße sind mächtig verärgert

02.11.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wunsch nach mehr Verkehrssicherheit „auf dem Weg zur Grünschnittsammelstelle“ blieb bisher ungehört – Kritik an Stadtverwaltung

WENDLINGEN. Die Anlieger des Teiles der Vorstadtstraße zwischen der Brückenstraße und dem Gruppenklärwerk mahnen seit Jahren die Folgen des Verkehrs zur Grünschnittsammelstelle an. Freitags und samstags, wenn die Sammelstelle hinter dem Gruppenklärwerk geöffnet hat, fahren hunderte von Autos samt Anhänger die schmale Straße entlang und dies nach dem Empfinden der Anwohner viel zu schnell. Kommt Gegenverkehr, wird mit den Fahrzeugen auf den Gehweg ausgewichen. Eltern sorgen sich um draußen spielende Kinder. Seit Jahren werde man von der Stadt mit Versprechungen für Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit abgespeist, klagen Anwohner. Die Installation von Pfosten, die ein Befahren der Gehwege verhindern, hat Bürgermeister Ziegler zwischenzeitlich angeordnet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wendlingen